Veranstaltungsarchiv

Mikrobiologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Christian Bogdan

Ein Blick zurück...

Aktuelles zu sexuell übertragenen Erkrankungen

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung

Die Krankheiten der Liebesgöttin Venus (venerische Erkrankungen, sexuell übertragene Erkrankungen) sind vielfältig. Manche kennt der Mensch schon seit Hunderten von Jahren (z. B. Syphilis), andere sind erst seit einigen Dekaden unsere Begleiter (z. B. HIV). Ihre Erreger rekrutieren sich aus allen Bereichen der Mikrobiologie und umfassen Viren, Bakterien, Pilze, Protozoen und Ektoparasiten (Arthropoden).

So vielfältig wie ihr Erregerspektrum sind auch die klinischen Bilder, die sie verursachen. Harmlose Schleimhauteffloreszenzen durch Hefepilze, aufsteigende Infektionen des Genitaltrakts durch Chlamydien oder Gonokokken sowie potenziell lebensgefährliche Leberentzündungen durch das Hepatitis-B-Virus sind nur einige der Manifestationen sexuell übertragener Erreger. In puncto Vielfältigkeit einzigartig ist die Syphilis. Unbehandelt kann sie vom schmerzlosen Ulkus über mannigfaltige Hauterscheinungen und Gefäßentzündungen bis hin zu diversen neurologischen Symptomen führen. Gemeinsam ist einigen Vertretern, dass die Infektion zunächst asymptomatisch und damit unerkannt verläuft. Dies sichert die effektive Weiterverbreitung der Erreger und führt teilweise zu irreversiblen Spätfolgen, wenn die Infektion nicht diagnostiziert und eine effektive Therapie eingeleitet wird. So sind z. B. ca. 100.000 junge Frauen in Deutschland aufgrund von Chlamydien-Infektionen ungewollt kinderlos. Auch das Zervixkarzinom ist letztlich Spätfolge einer sexuell übertragenen Infektion mit verschiedenen Typen der humanen Papillomviren (HPV).
Der Großteil der bakteriellen, sexuell übertragenen Erkrankungen lässt sich mit Antibiotika gut therapieren. Dementsprechend verzeichnete man einen permanenten Rückgang der Häufigkeit von Syphilis und Gonorrhö seit Einführung
des Penicillins. Seit einigen Jahren steigt jedoch die Zahl der gemeldeten Syphilis- und Gonorrhö-Fälle deutlich an. Gleichzeitig breiten sich weltweit resistente Gonokokkenstämme aus.

 

In unserer Fortbildungsveranstaltung möchten wir Ihnen zusammen mit Ärzten aus verschiedenen Einrichtungen des Universitätsklinikums Erlangen anhand ausgewählter Kasuistiken und mehrerer Übersichtsvorträge klinische, diagnostische und therapeutische Facetten einiger sexuell übertragener Erkrankungen präsentieren.

Wie immer würden wir uns sehr freuen, Sie hierzu begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr. Christian Bogdan
Prof. Dr. Bernd Fleckenstein

Datum

Datum: 28.05.2014
Uhrzeit: 18.15 - 20.30 Uhr

Raum

Hörsaal Mikrobiologie

Adresse

Mikrobiologisches Institut
Wasserturmstraße 3 – 5
91054 Erlangen

Zielgruppe

  • Ärzte

Fortbildungspunkte

3

Downloads

zurück zu Veranstaltungen
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Veranstaltungssuche